MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » MBA » Presse » Aktuelle Pressemeldungen

[25.04.2009] Berufsfachschüler der Fachrichtung Altenpflege erhalten ihre Ausbildungsverträge bei der Stiftung Seniorenhilfe Zeitz 
erschienen : in der Mitteldeutschen Zeitung - Ausgabe Zeitz 

LEHRLINGE Sechs junge Frauen und ein junger Mann unterschreiben ihre Lehrverträge bei der Stiftung Seniorenhilfe Zeitz.

Bei Florian Riedel klappt es gleich im ersten Anlauf

VON ANGELIKA ANDRÄS

ZEITZ/MZ - Sieben frohe junge Gesichter gab es bei der Stiftung Seniorenhilfe Zeitz: Sechs junge Frauen und ein junger Mann unterschrieben im Haus am Schützenplatz ihre Ausbildungsverträge. Damit gehören sie zu den Auserwählten, denn sie setzten sich gegen die Konkurrenz durch. Die ist zwar nicht mehr so groß wie noch vor ein paar Jahren, als sich jedes Mal 100 junge Frauen und Männer bewarben. Ausschlaggebend für die Auswahl sind dabei nicht nur die schulischen Leistungen, sondern auch Erfahrungen, die sie zum Beispiel im Praktikum oder im Freiwilligen Sozialen Jahr sammelten. "Ganz wichtig ist uns aber, welche Erfahrungen wir miteinander beim Schnupperpraktikum machen", erklärte Ingrid Treuner, die Geschäftsführerin der Stiftung, "sie absolvieren ja hier vorab schon einen Tag bei uns."

"Ich freue mich einfach sehr."

Florian Riedel

Lehrling

Die Mitarbeiter der Stiftung setzen darauf, dass sie die richtige Wahl getroffen haben. "Bewusst habe man sich auch wieder für Erstausbildung entschieden", so Treuner, obwohl es viele Anfragen für eine Umschulung gab. Jessica Herrmann ist die einzige, die sofort nach der zehnten Klasse ihre Lehre beginnt. Die Siebzehnjährige kommt aus Ossig. Überhaupt kommen sie alle aus der Region: Die achtzehnjährige Sandra Boxhorn kommt aus Wetterzeube und die 19 Jahre alte Maria Friedrich aus Kretzschau, alle anderen aus Zeitz. Sandra Boxhorn und Susann Ludwig bringen Erfahrungen von einer schulischen Ausbildung zur Sozialassistentin mit. Florian Riedel ist nicht nur der einzige Mann im Bunde, sondern hat auch schon ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert. Das tat der Achtzehnjährige im Marienstift, dem katholischen Altenpflegeheim in Zeitz. Er freut sich, denn was er nun lernt, war sein großer Berufswunsch. Das festigte das FSJ noch. Und mit der Bewerbung habe es dann auch auf Anhieb geklappt. "Ich freue mich einfach sehr", meinte er.

Ihre Ausbildung absolvieren sie in den nächsten drei Jahren in den Einrichtungen der Seniorenhilfe und der Fachschule der privaten Medizinischen Berufsakademie Naumburg (MBA) in der Geschwister-Scholl-Straße in Zeitz. Die Seniorenhilfe gilt als eine der Einrichtungen, die traditionell vielen ihrer Lehrlinge auch später eine Festanstellung anbieten. Auch wenn das nicht sicher ist, ist es doch für die Jugendlichen ein besonderer Anreiz. Für die Stiftung, so sieht es die Geschäftsführerin, ist es die Chance, den eigenen Nachwuchs nicht nur selbst auszubilden, sondern auch von Anfang an in die praktische Arbeit zu integrieren und ins Team aufzunehmen. Im August beginnen die Jugendlichen die Lehre.

Ein Strahlendes Lächeln vor dem Start: Sieben Jugendliche erhielten den Ausbildungsvertrag bei der Stiftung Seniorenhilfe Zeitz. (Foto: HARTMUT KRIMMER)

  




« zurück