MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » Weiterbildung » Podologie » Zehenamputation nach ...

Seminar: „Zehenamputation nach einem rupturierten Hirnaneurysma, Panaritium beim Baby, Tungiasis (Tropenkrankheit), Neurologische Diagnostik bei diabetischer Polyneuropathie am Fuß, im Gegensatz zu Menschen leiden Pinguine nicht unter kalten Füßen, Digitus saltans, zum Ausklang Theorie von Reiki“

Fortbildungspunkte:   8 Punkte gem. §125 Abs. 1 SGB V
Inhalte:

 

Zehenamputation nach rupturierten Hirnaneurysma

Definition, Historisches, Ursachen von Hirnaneurysmen, Risikofaktoren,

klinische Symptome, Diagnostik und Therapie

• Panaritium beim Baby

Grundlagen zum Immunsystem bei Säuglingen, Formen von Panaritien,

Ursachen, klinische Symptome, Diagnostik, Differentialdiagnostik,

Prophylaxe und Therapie beim Baby

Tungiasis (Tropenkrankheit)

Defintion, Vorkommen und Häufigkeit, Merkmale der Parasiten

Stadieneinteilung der Erkrankung, Symptome, Diagnostik, Prophylaxe 

und Therapie

Neurologische Diagnostik bei diabetischer Polyneuropathie am Fuß

Basisprüfung bei Verdacht auf eine diabetische Polyneuropathie, 

neurophysiologische Diagnostik: Neurograpfie und Elektromygrafie

• Im Gegensatz zu Menschen leiden Pinguine nicht unter kalten Füßen

Arten und Lebensraum von Pinguinen, Besonderheiten und Wärme-

austauschsystem der Vögel, Ursachen kalter Füße beim Menschen, 

Tipps zu Prophylaxe und Therapie

Digitus saltans

Ursachen, klinische Symptome, Diagnostik und Therapie und postoperative

Nachbehandlung

• Reiki, Meditation mit den Händen

 


Dauer:

 

8 Unterrichtsstunden

 

Termine: 

25.04.2020 und 09.05.2020 

 

Referent:

 

Dr. med. Renate Wolansky
Fachärztin für Orthopädie und Sportmedizin
Medizinische Fußpflegerin

 

Gruppengröße: ca. 18 Teilnehmer

 

Ansprechpartner:

 

Frau Heinicke (03445/710916)
Frau Mehlhorn (03445/710914)